Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest

  • Genre Musical
  • Bühne Musikbűhne
  • Premiere24. September 2011
  • Vorstellungsdauer2:10 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen27
  • Derniére19. Januar 2017

Musicalmärchen

Wer würde Die Schöne und das Biest, eines der schönsten europäischen Liebesmärchen, nicht kennen? Nach den berühmten Bearbeitungen, z.B. Film von Jean Cocteau oder Theaterstück von František Hrubín, wurde das Interesse um diesen Stoff am Anfang der neunziger Jahre vom „Disney-Film“ des Regisseurs Krik Wise erneuert. Gleichzeitig mit seiner Theaterversion erschien auf den europäischen Bühnen auch die nicht weniger gelungene Version aus der deutschen Musicalküche. Ihr Autor ist der ausgezeichnete deutsche Komponist und Arrangeur Martin Doepke, der in der Zusammenarbeit mit dem Librettisten Christian Bieniek und den Textern Elke Schlimbach und Grant Stevens ein wirklich merkwürdiges Werk schuf. Nach der außerordentlich erfolgreichen deutschen Premiere im Jahre 1994 in Köln am Rhein absolvierte Die Schöne und das Biest mehrere erfolgreiche Tourneen in ganz Deutschland – eine von diesen war auch die erfolgreiche Tournee des Stadttheaters Brno in der Regie von Stanislav Moša und Choreographie von Igor Barberič in Luxemburg, Deutschland, Italien, Österreich und in der Schweiz.
 
Die Hauptinnovation der Geschichte über den Kaufmann, der in die Krallen des gefürchteten, schrecklich aussehenden Herrschers eines verlassenen Schlosses gerät und ihm für die Befreiung eine seiner drei Töchter versprechen muss, besteht in ihrer Lokalisierung – dieses ursprünglich französische Märchen ist in verschlafenes Milieu eines typisch deutschen Dorfs gesetzt. Gerade dort träumt die Schöne, die jüngste von drei Töchtern, ihren Traum über Ausreißung aus der Provinz-Langweile – deshalb ist sie bereit auch in den Dienst des Biests zu treten. Das gefällt doch nicht dem schwerfälligen Knappen Gustav, der an die Schöne schon lange denkt und deshalb eine Lynchjustiz des Biestes organisiert. An dieser nimmt das ganze Dorf gern teil. Im letzten Moment wird sich die Schöne bewusst, dass ihr unklares Gefühls zum Biest kein Mitleid, sondern Liebe ist...
 
 

Autor

  • Martin Doepke
  • Elke Schlimbach
  • Grant Stevens
  • Christian Bieniek
  • Hans Holzbecher
  • Andrea Friedrichs

Regie

  • Stano Slovák

Regieassistent

Übersetzung

  • Michael Prostějovský

Dramaturg

Musikeinstudierung

Choreographie

Choreographieassistent

Scénické koláže

  • Petr Hloušek

Choreografická koncepce

  • Igor Barberić

Režijní koncepce

  • Stanislav Moša
Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací