10 let Hudební scény

  • Genre Koncert
  • Bühne Musikbűhne
  • Premiere4. Oktober 2014
  • Vorstellungsdauer3:00 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen1
  • Preis 430 - 480 Kč

Regie

Regieassistent

Musikeinstudierung

Choreographieassistent

Sound Direction

Musikarrangement

  • Vlastimil Ondruška

Účinkující

10 JAHRE DER MUSIKBÜHNE IN BRNO - Rückblick auf die Inszenierungen auf der Musikbühne in Brno

Konrad Schröder 19. November 2014 zdroj Blickpunkt Musical

Wer einen Platz sucht, auf dem Cats, Flashdance, Ganz oder gar nicht!, Jekyll und Hyde, Witches of East End, Mary Poppins, Chicago und Die Schöne und das Biest schon seit Jahren vor vollem Zuschauerrum aufgeführt werden, denkt zuerst an London, New York, und, wenn es sich um einen Musicalexperten handelt, auch an Budapest – doch nur wenige würden dieses imposante Repertoire und weitere Musicals unweit von Wien, in Brno in Tschechien suchen.

Im Spielplan des hiesigen Stadttheaters Brno, eines von vielen Theatern in der zweitgrößten Stadt der Tschechischen Republik, sind auf seinen zwei Bühnen Musicals, Dramen und Singspiele zu finden, das alles auf dem höchsten Niveau und mit einem riesigen Ensemble, kostenaufwendiger Ausstattung und ausgezeichneten Musikern.

Für das Theater in seiner gegenwärtigen Form muss die Stadt Brno vor allem seinem Direktor Stanislav Moša dankbar sein, der die Theaterführung am Anfang der 90er Jahre übernahm. In den vergangenen Jahren arbeitete Moša widerholt auch als Regisseur im Ausland, wie z.B. bei der Vorstellung Die Päpstin in Fulda und My Fair Lady in Walenstadt in der Schweiz.

Das Theater wurde 1945 mit dem Namen Svobodné divadlo  (Freitheater) gegründet und von Anfang an wurden hier vor allem gegenwärtige Stücke aufgeführt. Im Laufe der Zeit wurde es mehrmals umbenannt und mit anderen Theatern zwangsweise verbunden, um endlich selbständig zu werden und seinen Sitz zu wechseln. Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde Umbau des alten Kinos in der Straße Lidická zu einem Theater mit der Kapazität von etwa 300 Sitzplätzen begonnen, das heute wie die kleine Bühne (Schauspielbühne) für kleinere Musicals und Dramen verwendet wird. 2004 wurde nur einige Meter von der Schauspielbühne die Musikbühne mit ihren 700 Sitzplätzen geöffnet, die sich wie ein Amphitheater ohne Balkone zur Bühne senkt und aus jedem Platz ausgezeichnete Aussicht und gute Akustik sichert. Die beiden Szenen sind mittels einer Reihe von Nebengebäuden miteinander verbunden und direkt neben dem Theater in der Stadtmitte befinden sich auch alle Werkstätten.

Im September dieses Jahres feierte die Musikbühne zehn Jahre ihrer Existenz und erinnerte an 48 Titel, deren Premiere hier bisher stattfand. Unter diesen waren auch 31 Musicals, von denen viele mehr als 100 Mal vor ausverkauftem Zuschauerraum aufgeführt wurden.

Das Geheimnis des Erfolgs dieses Theaters ist, Stanislav Moša nach, so einfach, dass hier gar nichts zu erzählen ist. Erstens: jedes Jahr werden 9 bis 10 neue Titel in den Spielplan eingeordnet (bei den deutschen Stadttheatern bewegt sich diese Zahl oft von 25 bis 30 Titeln), wobei jeder von ihnen mit großen Kosten realisiert wird und über ausreichende Quellen verfügt. Zweitens: fast alle Rollen werden durch die Schauspieler aus dem großen Ensemble des Theaters besetzt, das große Erfahrungen mit dem Musicalgenre hat. Drittens: viele Titel werden in Blöcken aufgeführt, was mehrere aufeinander folgende Vorstellungen sind, wodurch es möglich ist, aufwendigere  Ausstattung zu realisieren. Viertens: jeder Produktion stehen vor der Premiere 14 Tage für künstlerische und technische Proben auf der Bühne zur Verfügung, während denen keine anderen Vorstellungen auf der jeweiligen Szene aufgerührt werden. Fünftens: alle Produktionen des Theaters orientieren sich auf das Publikum und weichen technisch anspruchsvollen Effekten nicht aus. Diese werden doch nur dorthin eingeordnet, wo sie die Handlung unterstützen, und nicht selbstzweckmäßig. Die Kunst für die Kunst, die nur dazu dient, dass die Regisseure oder Dramaturgen zu sehen sind, gibt es in Brno nicht.

Dank diesen Umständen gelingt es regelmäßig, große Musicals aus Großbritannien oder aus den USA oft noch früher als in Deutschland oder Österreich aufzuführen, und zwar in effektvollen Einstudierungen, die oft besser sind als die ursprünglichen Titel – wie z.B. Mary Poppins, deren Premiere hier schon 2010 stattfand und die in Brno mehr als 160 Mal aufgeführt wurde.

Diese Konzeption ist auch für die Bewohner von Brno und seiner Umgebung interessant: fast jede Vorstellung ist ausgebucht und nach der Premiere, wie z.B. bei GHOST, ist der jeweilige Titel ein Gesprächsthema für die ganze Stadt, in der das Theater von mehr Leuten als in einer deutschen Stadt besucht wird. Gerade GHOST, Titel, dank dem Brno ein ersehntes Ziel der Reisen für alle  begeisterten Musicalbesucher ist, ist in dieser Theatersaison die Neuheit des bunten Musicalrepertoires.

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací