FRAUEN AM RANDE DES NERVENZUSAMMENBRUCHS

FRAUEN AM RANDE DES NERVENZUSAMMENBRUCHS

  • Genre Musical
  • Bühne Schauspielbühne
  • Premiere17. Dezember 2017
  • Vorstellungsdauer2:30 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen32
  • Derniére11. April 2019

närrische Musicalkomödie

Der Komponist David Yazbek, dessen äußerst erfolgreiches Musical The Full Monty! weltweit aufgeführt wurde und seit mehreren Saison erfolgreich auch in unserem Theater aufgeführt wird, nimmt gerne beliebte Filmkomödien zu Vorlage seiner Musicals. Diesmal wählte er zusammen mit dem Librettisten Jeffrey Lane die berühmte, lieblich närrische Komödie des weltberühmten spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar aus dem Jahre 1987 mit dem langen Titel Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs (die Broadway-Premiere der Musicalversion fand 2010 statt, letztes Jahr eroberte sie in einer bedeutend bearbeiteten Version auch West End in London).

Am Ende der 80-er Jahre in den Straßen von Madrid, der Stadt voll von Leben, übereilter Entwicklung, Kunst und Leidenschaften, spielt die Geschichte der Synchronsprecherin Pepa und ihrer Freundinnen und Bekannten ab. Gerade an jenem Tag, wann man schrittweise zeigt, dass sie wirklich schwanger ist, wird sie von ihrem Geliebten Iván plötzlich verlassen. Bevor sie ihn kontaktiert, damit er ihr seine unverständliche Tat erklärt, begegnet sie seiner Ex-Frau Lucía, die gerade nach zwanzig Jahren aus einem Nervensanatorium entlassen wurde, und auch seinem Sohn mit seiner Verlobten. Ihre nächste Freundin, weibliches Model Candela, ruft um Hilfe: sie stellte gerade fest, dass ihr neuer Geliebter Malik gesuchter Terrorist ist… Lucía bereitet sich zusammen mit der feministischen Rechtsanwältin Paulína für einen Gerichtsstreit, bei dem sich Iván dafür verantworten soll, dass er sie vor zwanzig Jahren verließ. Und Pepa sucht mit Hilfe eines gutherzigen Taxifahrers in ganzem Madrid die Lösungen aller dieser plötzlich aufgetretenen Probleme…

Die Handlung des Kammermusicals vereinigt Elemente einer Feydeau-Posse mit der hispanischen Empfindsamkeit und mit dem Temperament, das sich in der mitreißenden, durch spanische Genres und Rhythmen, z.B. durch Flamenco inspirierten Jazz-Rock-Musik zeigt. 

Autor

  • Jeffrey Lane
  • David Yazbek
  • Pedro Almodóvar

Regieassistent

Übersetzung

  • Zdeněk Bartoš

Dramaturg

Musikeinstudierung

Choreographie

Choreographieassistent

  • Hana Vašáková

Theatrical backdrop projections

  • Petr Hloušek

Poster

  • Jef Kratochvil, Tino Kratochvil

Licht

  • David Kachlíř

Candela

Taxikář

Carlos, Ivanův syn

Rosalia/ Kadeřnice

Matadorka

Hector/ Soudce

Domovnice

Opravář telefonů/ Ambite

Doktor /Vrchní inspektor

FRAUEN BRECHEN ZUSAMMEN, DAS PUBLIKUM FREUT SICH

(tr) 4. Januar 2018 zdroj www.brnozurnal.cz

(…) Es werden Theaterstücke verfilmt, aber auch Filmhandlungen auf die Bühne gebracht. Letzteres geschieht zunehmend häufiger, eine der jüngsten Adaptionen ist Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs auf der Bühne des Stadttheaters Brno. Szenarist Jeffrey Lane und Komponist David Yazbek haben ein ausgezeichnetes Musical auf der Basis des gleichnamigen Films von Pedro Almodóvar aus dem Jahr 1988 geschaffen. Zusammen mit dem Librettisten beteiligte sich auch der Filmregisseur an der Theaterfassung. Das Musical ist anders als der Film, in beiden Fällen jedoch handelt es sich um eine aberwitzig verwickelte Komödie. Pepa, die von ihrem Freund betrogene Hauptheldin, erlebt im Madrid der späten Achtzigerjahre an einem einzigen Tag eine unglaubliche Geschichte voller spanischem Temperament. Ein großes Lob gebührt Lucie Bergerová, die in dieser Rolle in Wort, Gesang und Bewegung absolut überzeugt. Ihre Rolle der eifersüchtigen Lucía genießt ganz offensichtlich auch Markéta Sedláčková, die hier ihr komödiales Talent und ihre gesanglichen Fertigkeiten entfaltet. (…) Neben den zwei genannten Akteurinnen sind in dieser Inszenierung Petr Štěpán als untreuer Ehemann Iván und Dušan Vitázek in der Rolle des Taxifahrers zu erleben. Weiter stellen Andrea Zelová oder Sára Milfajtová in der Rolle des Models Candela neben ihre Kunst auch ihre gefälligen Linien zur Schau, als Anwältin Paulina glänzt Mária Lalková. In der markanten Rolle einer Matadorin, die mit ihren Tanzkreationen das ganze Musical zusammenhält, ist die temperamentvolle Hana Vašáková zu bewundern. (…) Auf das Publikum wartet die Story der verworrenen Beziehungen zwischen den Hauptfiguren. Eine betrogene Gattin, eine betrogene Liebhaberin, ein Alpha-Männchen und am Ende schließlich sogar ein unschädlich gemachter Terrorist, der hier als humoristische Figur dargestellt wird. Der Höhepunkt der verworrenen Handlung ist schließlich erreicht, als unerwartet all jene in Schlaf versinken, die zuvor ungewollt eine mit Beruhigungsmitteln angereicherte Gazpacho konsumiert haben. (…)

 

FRAUEN AM RANDE DES NERVENZUSAMMENBRUCHS

Peter Stoličný 2. Januar 2018 zdroj www.kultura21.cz

(…) Stellen Sie sich vor, Sie müssen aus einem verrückten Gewirr von Beziehungen und Situationen ein Musical machen. Kaum zu glauben, aber das geht. (…) Die Regie übernahm Stanislav Slovák. (…) Mit dem Dramaturgen Jan Šotkovský, dem Dirigenten Karel Cón und dem Szenografen Jaroslav Milfajt verfügt er heute über ein schon eingespieltes Team, das an den meisten seiner Inszenierungen beteiligt ist. Die einfache, variable Szene muss sich rasch verändern lassen. (…) Und so befinden wir uns einmal in einer Wohnung und gleich darauf wieder in den Straßen von Madrid, wo sich zwei Taxis jagen. Auch das lässt sich inszenatorisch bewältigen, und sogar perfekt und mit viel Humor. Besondere Beachtung verdienen die Akteure des Musicals. Dass alle perfekt singen, kennt man vom Stadttheater Brno schon gar nicht mehr anders. Klare, ausdrucksvolle Stimmen, perfekte Beherrschung des Gesangs in das Drahtlosmikrofon. Darüber hinaus liegt hier die Betonung auf der dramatischen Schauspielkunst, was in einer Konversationskomödie sehr wichtig ist. Pepa, die innerlich zerrissene Hauptfigur, wird von Lucie Bergerová gespielt. (…) Pepa zieht die meiste Aufmerksamkeit auf sich, ihre besessene Verliebtheit in den geheimnisvollen Iván erregt Mitgefühl und sorgt gleichzeitig für ein Lächeln. Markéta Sedláčková genießt die Rolle von Iváns verstoßener Ehefrau. (…) Und die von Andrea Zelová gespielte Candela ist ein Vulkan an überquellender Energie, von beeindruckender Sprechgeschwindigkeit und mit einem Übermaß an Gesten, einfach eine komische Figur wie aus dem Bilderbuch. Sehr schön ausgearbeitet sind die Beziehungen des sittsamen Liebespaars aus Jan Brožek als Carlos und Eliška Skálová als Marisa. (…) Die Krone freilich setzt all diesen Beziehungen die männliche Hauptfigur auf, um die sich hier alles dreht – der geheimnisvolle und geliebte Schürzenjäger Iván, gespielt von Petr Štěpán. Er ist ein wortkarges Alpha-Männchen, und umso mehr Spaß macht es zu beobachten, was um ihn herum geschieht. Der Regisseur spielt sehr gern mit dem Element der telefonischen Kommunikation. Zwar diktiert ihm dies schon das Libretto des Musicals, doch die vielen witzigen Details bringen das Publikum wiederholt zum Lachen. Und dann gibt es in der Inszenierung schließlich noch Hana Vašáková als Matador. Ohne Worte, dafür mit eleganten Bewegungskreationen schafft sie Wendepunkte, die an die Atmosphäre einer Corrida erinnern. Und ist es nicht eigentlich eine Corrida, welche hier alle von Amors Pfeil Getroffenen vollführen? Dann ist hier noch eine Figur, die uns durch das ganze Musical als eine Art musikalischer Moderator des Geschehens begleitet. Mit seiner Gitarre füllt der energisch singende Dušan Vitázek diese Rolle voll aus. (…)

 

IM THEATER GEGENÜBER DEM HOTEL SLOVAN WURDE EIN TERRORIST UNSCHÄDLICH GEMACHT

Jiří P. Kříž 23. Dezember 2017 zdroj Právo

(…) Das Musical Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs ist anders als Almodóvars Film. Das Wesentliche aber bleibt. Eine frustrierte, betrogene und etwas auf den Kopf gefallene Frau macht in ihrem Gelüst nach Rache an der vom selben Mann betrogenen Liebhaberin, mit der ihr Alpha-Männchen Iván zu allem Überfluss auch noch Nachwuchs erwartet, am Ende auch einen gefährlichen Terroristen unschädlich. Am Ende ist sie also berühmt und sicherlich auch nicht unheilbar. Das Beziehungsgeflecht ist wirklich wie aus dem realen Leben, denn die nächste von dem untreuen Ehemann eroberte Festung ist ihre Anwältin. Und als wäre dies nicht schon genug, erlebt auch der Sohn die erste Beziehungstortur, als seine etwas unterkühlte Verlobte versehentlich ein mit Analgetika angereichertes gemixtes Carpaccio austrinkt und an ihre Stelle ein leidenschaftlich begehrenswertes, bislang aber im Leben noch nicht verankertes Model tritt. (…) Das Stück ist frisch, ironisch und witzig, die Inszenierung des erfahrenen Stanislav Slovák nach der Übersetzung von Zdeněk Bartoš mit der Choreografie von Michal Matěj ist absolut gelungen. Keine anderes Stück in Tschechien wurde in so vielen Kategorien mit dem Theaterpreis Thálie ausgezeichnet wie diese Inszenierung des Stadttheaters Brno. In Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs können Sie sich weiden an der Schauspielkunst von Markéta Sedláčková in der Rolle der Eifersüchtigen, Petr Štěpán als des göttergleich unschuldigen Lümmels von Ehemann, Lucie Bergerová als der betrogenen Geliebten und Dušan Vitázek in der Rolle des Taxifahrers. (…)

 

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací