KLAPPERZAHNS WUNDERELF

KLAPPERZAHNS WUNDERELF

  • Genre Schauspiel
  • Bühne Schauspielbühne
  • Premiere15. Dezember 2018
  • Vorstellungsdauer2:35 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen23
  • Preis 450 - 480 Kč

Ein Fußballmärchen

Es war einmal ein armer Häusler, der hieß Klapperzahn, und er hatte elf Söhne. Er war so arm, dass er nicht wusste, was er mit ihnen anfangen sollte, und so machte er aus ihnen eine Fußballmannschaft.“ Mit diesen Worten begann Eduard Bass im Jahr 1922 seine Erzählung von einem ungemein erfolgreichen Familienteam, die seither viele Neuauflagen, Bühnen- und Filmversionen erlebt hat und zu einem unbestrittenen Klassiker der tschechischen Literatur geworden ist. Mit seiner Geschichte von einem Fußballteam, das seine Siege nicht nur durch spielerisches Geschick, sondern vor allem durch Zusammenhalt, Kameradschaft und Sinn für Fair Play erringt, hat Bass im Grunde ein modernes Märchen von den tapferen Jungs aus dem kleinen Dorf geschrieben, die den Gefahren der großen Welt unerschrocken ins Auge sehen. Bei aller liebevollen und verschmitzten Übertreibung setzte er gleichzeitig der unverbrüchlichen Liebe der Tschechen zum Fußball ein Denkmal. Und so wie die Klapperzahn-Brüder aus Nieder-Buckwitz zu bewunderten Weltmeistern wurden, findet auch das schmale, fast hundert Jahre alte Büchlein immer neue und neue Generationen begeisterter Leser.

Für das Autorentrio Slovák–Šotkovský–Štěpán bot dieser Stoff eine angenehme Herausforderung zur Schaffung einer dynamischen Musikkomödie für das breitestmögliche Publikum, eines Familienvergnügens auf höchstem Niveau, so wie ihnen dies schon bei ihrer Inszenierung der Bítls gelungen war. Die Erzählung aus einer Zeit, als Fußball noch nicht wegen der schwindelerregenden Honorare, sondern vor allem aus Freude am Spiel gespielt wurde, wird Ihnen von unserem Theater im Swingrhythmus und unter dem Taktstock (oder eher der Pfeife) des Regisseurs Stanislav Slovák präsentiert (der übrigens selbst ein erfolgreicher Fußballtrainer ist).

Autor

Regieassistent

Musik

  • Jiří Levíček

Musikeinstudierung

Chorleiter

Choreographie

Choreographieassistent

Projektion

  • Petr Hloušek

Plakát

  • Petr Hloušek, Tino Kratochvil

Zvuková režie

  • Martin Pitzmos

Umělecký záznam a střih představení

  • Dalibor Černák

Licht

  • David Kachlíř

Produktion

  • Zdeněk Helbich

Děda Klapzuba

Táta Klapzuba

Máma Klapzubová

Vincenc Maceška, šíbr

Princ Waleský

Honza Klapzuba, brankář a kapitán

Karlík Klapzuba, záložník

Slávek Klapzuba, levá spojka

Frantík Klapzuba, pravá spojka

Jura Klapzuba, levé křídlo

Josífek Klapzuba, pravé křídlo, nejmladší

Mireček Klapzuba, nemluvící maskot

Svaťa Klapzuba, levý obránce

Květoš Klapzuba, středový útočník

Laďa Klapzuba, libero

Jarouš Klapzuba, pravý obránce

Anglický král, bafuňáři různých klubů, novináři, fanoušci, štamgasté v Dolních Bukvičkách a jiní

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací