DIE GAUNEROPER

DIE GAUNEROPER

  • Genre Schauspiel
  • Bühne Schauspielbühne
  • Premiere14. September 2019
  • Vorstellungsdauer2:40 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen8
  • Preis 450 - 480 Kč

Komödie

Die Gauneroper gilt zu Recht als Havels ansprechendstes Bühnenstück. Ihre Vorlage ist das bereits seit dem 18. Jahrhundert beliebte gleichnamige Schauspiel von John Gay, auf welchem auch die weltbekannte Adaption von Bert Brecht und Kurt Weill basiert. In dem Stück kämpfen Macheath und Peachum, die Anführer zweier konkurrierender Gangsterbanden, gegeneinander und mit dem korrupten Polizeichef Lockit um ihre Macht über die Londoner Unterwelt.

Die Einzigartigkeit von Havels Adaption liegt in seinem konsequent unsentimentalen Blick auf die mafiösen Praktiken der Herrscher der Londoner Unterwelt (wie auch der Herrscher der Welt). Das Prinzip der Prinzipienlosigkeit und der Lüge wird hier ad absurdum geführt: jeder belügt jeden, und jeder verrät jeden. Niemand ist, wer er zu sein scheint. Eine Steigerung erfährt das Thema noch durch die Sprache, die in einem komischen Kontrast zu den Figuren steht: die Gauner, Banditen und Prostituierten pflegen eine überaus kultivierte Ausdrucksweise, parlieren wie perfekte Gentlemen und gleichzeitig wie Experten für Psychologie, Soziologie, Ethik usw.; mit unerbittlicher Logik häufen sie Argumente für ihre Positionen wie auch für etwaige Änderungen dieser Positionen auf, geschickt manipulierend erklären sie ihre schändlichen Taten und ihr Versagen, womit sie beim Publikum Lachsalven auslösen, es aber auch bei der Erkenntnis schaudern lassen, wie perfekt der Betrug an der Welt funktioniert.

Die Wahrheit siegt hier nicht, denn jeder hat seine eigene, die auch nur dann gilt, wenn es sich auch auszahlt. Jeder Idealismus ist lächerlich und unvermeidlich dem Tode geweiht in einer Welt, wo unter allen Umständen der pragmatische Zynismus siegt. Die Inszenierung schuf für unsere Bühne die Regisseurin Hana Burešová.

Autor

  • Václav Havel

Regieassistent

Kostüme

  • Zuzana Štefunková-Rusínová

Bühne

  • Tomáš Rusín

Musik

  • Petr Hromádka

Poster

  • Tino Kratochvil, Petr Hloušek

dramaturgische Zusammenarbeit

  • Jiří Záviš

Umělecký záznam a střih představení

  • Dalibor Černák

Světelný design

  • David Kachlíř

Macheath, šéf zlodějské organizace

Peachum, šéf jiné zlodějské organizace

Peachumová, jeho žena

Polly, jejich dcera; Vicky

Lockit, šéf policie

Lockitová, jeho žena

Lucy, jejich dcera

Filch, nezávislý kapsář

Diana, majitelka "dámského salónu"

Ingrid - její zaměstnankyně

Jim; John

Jack; Harold

Opilec

Šenkýř; Hlas pána

Biřici

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací