NAPOLEON oder Die Alchemie des Glücks

NAPOLEON oder Die Alchemie des Glücks

  • Genre Musical
  • Bühne Biskupský dvůr
  • Premiere29. Mai 2021
  • Vorstellungsdauer3:00 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen11
  • Preis 710 - 760 Kč

Historienspiel, Weltpremiere

Wir sind im Jahr 1809. Napoleon Bonaparte herrscht über ein gigantisches Reich, das sich von Königsberg bis zu den Pyrenäen, von Warschau bis nach Neapel, von Antwerpen bis zu den Bergen des nordwestlichen Balkans, von Hamburg bis nach Korfu erstreckt – kurz gesagt, er ist der mächtigste Mann Europas. Als er im September jenes Jahres zum zweiten und letzten Mal in seinem Leben Brünn besucht, das damals von seiner Armee besetzt ist, hat er kurz zuvor durch seinen Sieg in der Schlacht bei Znaim und den anschließend ausgehandelten Waffenstillstand die faktische Unterwerfung Österreichs erreicht. Damit ist Napoleon auf dem Höhepunkt seiner Macht und lässt es sich daher nicht nehmen, eine Militärparade auf dem Schlachtfeld von Austerlitz abzuhalten – dort, wo er vier Jahre zuvor seinen größten militärischen Sieg erringen konnte.

Szenenwechsel: es sind 99 Jahre vergangen, wir schreiben das Jahr 1908. Auf Einladung des britischen Politikers, Autorennfahrers und Besitzers der Burg Veveří Baron Maurice Arnold de Forest kommt bereits zum dritten Mal sein Freund aus Jugendtagen zu Besuch – der damalige britische Handelsminister Winston Churchill. Gegenüber seinen zwei vorausgegangenen Aufenthalten auf der Burg ist diesmal alles etwas anders: Churchill befindet sich gerade mit seiner Ehefrau Clementine auf der Hochzeitsreise. Clementine hat jedoch allen Anlass zur Unzufriedenheit. Weit mehr als ihr widmet sich ihr Gatte seinem im Entstehen begriffenen Buch über Napoleon, in dem er erstmals das Wagnis eingeht, den Grund für Napoleons epochale Siege zu erklären. Er ahnt, dass gerade die verloren gegangene Ansprache Napoleons an seine Soldaten aus dem Jahr 1809 der Schlüssel zu diesem Geheimnis sein könnte. Als er jedoch eines Morgens auf der Burg Veveří aufwacht und feststellt, dass jemand seine Frau entführt hat, muss der junge Winston auf einmal ganz andere Probleme angehen und bis in die Tiefen der Brünner Unterwelt vordringen …

Nachdem das Autorenteam bereits in Baron Trenck, Mendel oder dem Brünner Rad einen recht spielerischen Umgang mit der Geschichte und den Legenden Brünns pflegte, ließ es sich durch die tatsächlichen Verbindungen Napoleons und Churchills zu dieser Stadt nun abermals zu wollüstigen Fabulierungen hinreißen, die auch Dumas zur Ehre gereicht hätten. So beginnt denn ein rasanter Reigen an wahren oder hypothetischen historischen Situationen, der uns unter freiem Himmel in der überwältigenden Kulisse des Bischofshofs als Singspiel dargeboten wird – und das als Weltpremiere.

Regieassistent

Dramaturg

Musikeinstudierung

Chorleiter

Choreographie

Choreographieassistent

Poster

  • Petr Hloušek, Tino Kratochvil

Umělecký záznam a střih představení

  • Dalibor Černák

Produktion

  • Zdeněk Helbich

Theatrical backdrop projections

  • Petr Hloušek

Licht

  • David Kachlíř

Winston Churchill

Clementine Churchillová, jeho žena

Napoleon, legendární vojevůdce a Bonaparte, podvodník

Fortuna, Domina a Květinářka

Archibald, Churchillův tajemník

Agáta, brněnská novinářka

Leoš Janáček

Moritz Arnold de Forest, zámecký pán na Veveří

Ethel Gerardová, jeho žena

Franz Walek, policejní ředitel

Fritz Haarman

Miklós Horthy

Vladimír Iljič Lenin

Benito Mussolini

Kamelot, Student, Voják

Velké Žanek

Potkan, Voják

Trubec, Wágner, Voják

Čurbes, Fjodor, Voják

Šnycl, Šmídmajer, Voják

Vrchní, Hospodský, Voják

Voják, Kriminálník a jiní

Murion

Flašinetář

Gorila

Herberta, zapisovatelka, tanečnice a jiné

Zapisovatelka, tanečnice a jiné

Dáma, tanečnice a jiné

Slečna, tanečnice a jiné

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací