SHAKESPEARE IN LOVE

SHAKESPEARE IN LOVE

  • Genre Schauspiel
  • Bühne Schauspielbühne
  • Premiere12. November 2016
  • Vorstellungsdauer2:50 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen51
  • Preis 390 - 420 Kč

romantische Komödie

John Maddens Filmopus Shakespeare in Love war eines der ganz großen Ereignisse des Jahres 1998. Zusammen mit dem hervorragenden Dramatiker Tom Stoppard als Mitautor des Drehbuchs verband Madden die romantische Geschichte des in die reizende Aristokratin Viola de Lesseps verliebten William Shakespeare brillant mit einer Verkleidungskomödie, in der sich Viola, als Junge verkleidet, Zugang zu Shakespeares Theaterkompanie zu verschaffen sucht, worauf durch einen ironischen Blick hinter die Kulissen des elisabethanischen Theaters alles seinen Höhepunkt erreicht, wo im letzten Moment aus Verwirrung und Chaos das Wunder des Theaters geboren wird. 

Dieser Theaterstoff verlangte jedoch geradezu nach einer Bühnenadaption, an die sich schließlich mit großem Erfolg (!) der renommierte Dramatiker und Szenarist Lee Hall machte (er war unter anderem Autor der Film- wie der Bühnenversion von Billy Elliot). Nur drei Jahre nach der Premiere in London bieten wir Ihnen als erstes Theater auf dem europäischen Festland diesen – um es mit den Worten eines bekannten englischen Kritikers zu sagen – „Liebesbrief des Theaters an sich selbst“, diese mitreißende Story darüber, wie aus dem ursprünglich angedachten Stück Romeo und Ethel, die Piratentochter durch die allmächtige Kraft der Liebe schließlich das Drama des Jahrtausends Romeo und Julia entstand.

Původní scénář

  • Marc Norman, Tom Stoppard

Divadelní adaptace

  • Lee Hall

Musik

  • Paddy Cunneen

Dramaturg

Übersetzung

  • Jitka Sloupová

Regieassistent

Musikeinstudierung

Choreographie

Licht

  • David Kachlíř

Scénický šerm

  • Josef Jurásek

sprachliche Zusammenarbeit

  • Eva Spoustová

William Shakespeare

Christopher Marlowe

Philip Henslowe, divadelní podnikatel

Lord Wessex

Ned Alleyn, herec

Richard Burbage, herec

Hugh Fennyman

Edmund Tilney

Sir Robert de Lesseps

Královna Alžběta

John Webster

Molly, šlapka

Kate, šlapka

Členové herecké společnosti (Sam, Barman, Valentin, Wabash, Próteus, Adam, Převozník, Nol, Frees, Robin, Lady Capuletová)

SHAKESPEARE IN LOVE

Luboš Mareček 21. November 2016 zdroj ČRo3 Vltava

(…) Die Inszenierung Shakespeare in Love ist durch den gleichnamigen Film von John Madden inspiriert und auch auf der Bühne wird sie als eine romantische Komödie aufgeführt. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht die Geschichte der Liebe des Dramatikers William Shakespeare zur Aristokratin Viola de Lesseps. Neben der Romantik und den Komödienelementen mit der als Mann verkleideten Viola und den Konventionen der elisabethanischen Dramatik, wann die Frauen von den Männern dargestellt wurden und die holde Weiblichkeit auf der Bühne nicht auftreten durfte, bietet die Inszenierung auch eine Einsicht in die chaotische Hinterbühne des englischen Theaters des 16. Jahrhunderts und in die Geschäfte der Theater-Impressarien. (…) Es ist klar, dass die Inszenierung auf den Schauspielern steht und in dieser Hinsicht ist sie gelungen. Dušan Vitázek setzt auf sein Aussehen eines strammen Spätrenaissance-Kerls und zusammen mit Svetlana Janotová als Viola zeichnen gelungen jenes romantische, liebvolle Potential dieser Komödie aus, in der, wie auch in Romeo und Julia, nicht alles mit Happyend endet. Ausgezeichnet ist Alena Antalová als Kinderfrau von Viola und Vorbild der berühmten Säugamme von Julia. Die Schauspielerin weiß mit der für die Groteske charakteristischen Abkürzung genau zu arbeiten, ihre Kinderfrau ist tatsächlich genau urwüchsig und energisch und in diesem Sinne des Wortes ist sie auch ein markantes komisches Element. (…). Präzis ist auch Markéta Sedláčková in der kleinen Rolle der großen majestätischen Königin. (…) Die Inszenierung Shakespeare in Love in Brünn ist zweifellos ein interessantes neues Theaterstück auf den hiesigen Bühnen. Dank dem ausgezeichneten Textbuch, der von den Zuschauern gut angenommen Auffassung, der aus der Sicht der Regie und Schauspielkunst angemessenen Ausführung hat sie die Chance, ein Hit oder sehr gesuchter Titel des Stadttheaters Brno zu werden.  (…)

L

SHAKESPEARE IN LOVE SUCHT NACH INSPIRATION AUF DER BÜHNE DES STADTTHEATERS BRNO

Kateřina Šebelová 17. November 2016 zdroj www.epochtimes.cz

(…) In der Rolle von William Shakespeare stellt sich der bekannte und erfahrene Darsteller von Liebhabern sowie Rebellen vor - Dušan Vitázek. Und gerade Vitázek ist eine sichere Wette, weil sein Witz, Charme sowie schauspielerische Kunst hier verzinst werden können. Die Zuschauer können seinen schauspielerischen Ausdruck genießen, vom verschmähten Autor, der sich im Nu in einen leidenschaftlichen Geliebten verwandelt, um Liebeskraft sowie die schöpferische Kraft in die Adern zu pumpen. Der weibliche Gegenpol von Dušan Vitázek wird von Andrea Zelová als Viola de Lesseps dargestellt. Andrea Zelová, welche die spontane Geliebte mit der Demut einer Jungfrau in sich verbindet, ist bereit, sich für ihre Liebe als Mann zu verkleiden, und gleichzeitig weiß sie sich auch ihrer Pflicht völlig und ohne unnötige Reden zu unterwerfen. Mit großer Freude spielt ihre einige Minuten auch Markéta Sedláčková als Königin Elisabeth I. Und auch der energische Michal Isteník als Philip Henslowe enttäuscht nicht. In der negativen Rolle des Lords Wessex stellt sich Jiří Mach vor. (…) Unterhaltende Geschichte, in der dramatische Verwicklung, Verkleidungen und verliebtes Inhalt der unglücklich glücklichen Liebe nicht fehlen – darum geht es hier. Wer kommt um Spaß zu haben, wird dieses Theaterereignis sicher begrüßen; das gilt auch für jene, die die Filmversion lieben. Im Vergleich mit dem Film hat doch die Theaterbearbeitung mehr Authentizität. Das Theater im Theater ist einfach mehr anziehend, überall und immer. Und falls es noch mit gutem Humor und dem berühmten Dramatiker in der Titelrolle verbunden ist, dann scheint es, es wird alles klappen.

 

Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací