SCHNEEWITTCHEN UND ICH

SCHNEEWITTCHEN UND ICH

  • Genre Musical
  • Bühne Musikbűhne
  • Premiere17. April 2021
  • Vorstellungsdauer0:00 hod.
  • Anzahl der Wiederaufführungen0
  • Preis

Ein märchenhaftes Vergnügen für die ganze Familie

„Keine Angst, das ist doch nur ein Märchen, das wird gut ausgehen!“ Diesen Satz kennen wir alle. Sei es, dass wir uns noch aus der eigenen Kindheit daran erinnern, wie uns unsere Eltern oder Großeltern mit diesen Worten beruhigten, wenn wir uns um unsere Buch- oder Filmhelden ängstigten, oder dass wir damit unseren eigenen Kindern ihre Besorgnis zu nehmen suchen. Der Satz hat etwas Beruhigendes, aber bisweilen nervt er doch auch. Denn werden wir dadurch nicht um alle Spannung gebracht, wenn wir von vornherein wissen, dass alles gut ausgeht? Wäre es nicht interessant und verlockend herauszufinden, was passiert, wenn es eben nicht gut ausgeht? Gerade diese Idee hatten wohl auch die Autoren des neuen Musicals Schneewittchen und ich. Denn hier wird die klassische Geschichte von Schneewittchen nicht ganz so erzählt, wie wir es gewöhnt sind. Vielmehr vermischt sich hier die Welt der Menschen mit der Märchenwelt, in der Schneewittchens böse Stiefmutter Endora den Entschluss fasst, zu verhindern, dass sie „glücklich zusammen leben bis ans Ende ihrer Tage“. Dazu hat sie auch einen logischen Grund. Die einzige Möglichkeit, wie sie für immer die Schönste auf der Welt bleibt, ist, dafür zu sorgen, dass das vergiftete Schneewittchen nie von einem Prinzen geküsst wird. Und so beschließt sie denn, alle glücklichen Ausgänge zu ändern und sich so das ganze Märchenreich zu unterwerfen. Zum Glück ist da noch Florian, eine bislang kaum bekannte Märchenfigur – Schneewittchens tollpatschiger Freund aus Kindheitstagen, der sich entschließt, ihr trotz aller drohenden Gefahren zu helfen, und sich auf der Suche nach einem Retter in die Welt der Menschen aufmacht.

Das neue Märchenmusical kann mit allem aufwarten, was sich im positiven Wortsinn als Theater für die ganze Familie bezeichnen lässt. Da die Autoren von den Märchen der Gebrüder Grimm ausgingen, begegnen wir hier beliebten Helden, Gestalten und Wesen, die die wirklich spannende Geschichte mit der nötigen Prise Humor und Übertreibung angehen. Doch stecken hinter dem erhofften Retter des Märchenreichs am Ende zwei halbwüchsige Freundinnen. Koautor der Szenarios ist Philip LaZebnik, der unter anderem die Drehbücher zu den Trickfilmen Pocahontas, Mulan oder Der Prinz von Ägypten geschrieben hat. Die mitreißende Musik stammt von der talentierten jungen Komponistin Pippa Cleary, deren Mentor kein anderer als Claude-Michel Schönberg, der Schöpfer der phänomenalen Musik aus Les misérables, ist. Auf unserer Bühne wird die Weltpremiere des Musicals unter der Regie von Stanislav Slovák und in der Übersetzung von Zuzana Čtveráčková zu erleben sein.

Autor

  • Philip LaZebnik
  • Ronald Kruschak
  • Pippa Cleary
  • Wolfgang Adenberg
Newsletter

Partners

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Více informací